Wissenschaftssprachliche Kompetenzen im Hochschulkontext: fordern, evaluieren – aber wie fördern?

Über die Tagung „Wissenschaftssprachliche Kompetenzen im Hochschulkontext“ wurde in Publik Online Universität Kassel berichtet: Wissenschaftssprache Deutsch – Schlüssel zum erfolgreichen Studium?

Die Tagung zum Thema Wissenschaftssprache fand am 16. und 17. Januar an der Universität Kassel statt. Das Fachgebiet Deutsch als Fremd- und Zweitsprache richtete die Tagung im Gießhaus auf dem Campus der Universität am Holländischen Platz aus. Näheres zur Organisation finden Sie auf unserer Tagungsseite.

Der Blog zum Tagungsthema und den Vorträgen soll einer breiteren Öffentlichkeit die Gelegenheit zur Teilhabe an den Diskussionen rund um das Thema Wissenschaftssprache bieten. Wir freuen uns, wenn Sie dieses Forum mit Ihren eigenen Beiträgen zur Thematik bereichern. Fragen zur Tagung beantworten wir auch gerne persönlich. Nutzen Sie dazu die folgende E-Mail-Adresse: tagung_wissenschaftssprache@uni-kassel.de. Den kurzen einleitenden Worten können Sie entnehmen, warum das Thema Wissenschaftssprache uns zur Organisation einer Fachtagung bewegt hat.

Die Kluft zwischen den erwarteten und den tatsächlich vorhandenen wissenschaftssprachlichen Kompetenzen der deutschen und der internationalen Studierenden an deutschen Hochschulen wurde häufig beklagt. Dies zum Anlass nehmend, setztete sich die Tagung mehrere Ziele: Die aktuelle Debatte um die Rolle der Wissenschaftssprache Deutsch im Vergleich zu Englisch bildet den Ausgangspunkt für verschiedene Fragestellungen rund um die wissenschaftssprachlichen Anforderungen und die Förderungen wissenschaftssprachlicher Kompetenzen. Darüber hinaus geht es auch darum, inwieweit die geforderten wissenschaftssprachlichen Kompetenzen beispielsweise anhand von Tests wie dem TestDaF und der DSH gemessen werden. Die Tagung sollte mit Vorträgen und Diskussionen nicht nur einen Beitrag zur sprachenpolitischen Diskussion rund um das Thema Wissenschaftssprache leisten, sondern auch anhand von Forschungsergebnissen und Beispielen aus der Vermittlungspraxis Möglichkeiten zur Förderung der wissenschaftssprachlichen Handlungskompetenz aufzeigen. Der Austausch und die Diskussionen über Maßnahmen und Projekte sollten zur Vernetzung von Hochschule, staatlichen Schulen und privaten Bildungsträgern beitragen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Thema Wissenschaftssprache veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s